Wie konnte ich nur ...

... diesen wundervollen Film übersehen?
wallpapers-beauty-beast-800

Disneys ichweißnichtwievieltes Meisterwerk aus den Neunzigern
Die Schöne und das Biest
hat mich als kleines Mädchen völlig in seinen Bann geschlagen und schafft es auch heute noch mich zu begeistern.

Die Geschichte ist recht schnell erzählt.
Ein Prinz benimmt sich einer verkleideten Zauberin gegenüber etwas zu arrogant und wird von ihr zur Strafe in ein haariges, mit mächtigen Zähnen und Hörnern ausgestattetes Biest verwandelt.
Weil die Zauberin gerade so richtig mies drauf ist, verwandelt sie den neobarocken Palast in ein Gruselschloss in dem sich Dracula sehr wohl gefühlt hätte und verpasst auch den Dienern neue Gestalten, die dem jeweiligen Tätigkeitsfeld entsprechen.

So wuseln ein charmanter Kammerdiener in Form eines Kerzenleuchters, eine überkorrekte Standuhr (Haushofmeister) und eine mütterlich runde Teekanne (Mamsel) durchs Schloss. Eifrig darauf bedacht ihrem jähzornigen Herrn aus dem Weg zu gehen.

Aber wie es sich für einen anständigen Fluch gehört, gibt es natürlich auch ein Hintertürchen. Sollte es dem Prinzen bis zu seinem 21. Geburtstag gelingen eine Frau zu lieben und von ihr wiedergeliebt zu werden, dann wird der Zauber aufgehoben.
Und genau da kommt die Büchernärrin Belle ins Spiel.

Es ist ein Disney-Film, also wird das Ende wohl niemanden wirklich überraschen. ;-D

Auf jeden Fall zeigt dieser Film eine der schönsten Bibliotheken, die je gezeichnet wurden.
belleslibrary
Eine "schöne" Bibliothek ist für mich seither untrennbar mit Galerien, hohen Fenstern und vollgepfropften Regalen verbunden.

Lieblingszitat: "Mehr Bücher als man in seinem ganzen Leben lesen kann."

PS: Ist außer mir noch jemand der Meinung, dass der Prinz als Biest optisch mehr her macht, als als Mensch?

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Die Bibliotheks - Drachen

Von Bibliotheken, Drachen und Leseratten

Bildlich

Simpsons

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

August 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
25
26
27
28
29
 
 
 
 
 
 

Wer wir sind

Wir sind zwei Bibliotheksassistentinnen, im Volksmund auch "Bibliotheksdrachen" genannt, aus Bayern. Drache1 arbeitet in einer kleinen Museumsbibliothek, während Drache2 in einer großen Universitätsbibliothek arbeitet. Beide Bibliotheken möchten wir aus Gründen der Anonymität nicht mit Namen nennen.

Was wir wollen

Wir möchten mit diesem Blog über die Arbeit, die Bibliotheken und Bibliothekare tagtäglich leisten, berichten. Außerdem möchten wir Lesetipps geben, besonders schöne Bibliotheken vorstellen und Vorurteile gegen unseren Berufsstand entweder bestätigen oder hinwegfegen ;-D

Wieso "Bibliotheksdrachen"?

Verzweifelter Ausruf eines angehenden Doktoranden: "Je älter und wertvoller das Buch, desto größer der Drache, der es bewacht."

Bibliothek geöffnet seit

Online seit 2772 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Apr, 10:14

Bibliotheksbesucher

Drache1 twittert

Follow Bibassi1 on Twitter

Drache 2 twittert jetzt auch

Follow bibassi2 on Twitter

Berühmte Bibliothekare
Bibliothek(are) im Buch
Bibliothek(are) im Film
Bibliotheksdrachen
Dies und Das
Fachchinesisch
Fragen, die nur ein Bibliothekar beantworten kann
Gedichte und Zitate
Stilblüten
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren