Freitag, 16. April 2010

Typische Klischees

Wofür müssen Bibliothekarinnen nicht alles herhalten? Es gibt so viele Vorurteile und Klischees, dass es unmöglich wäre, diese alle aufzuzählen. Die lustigsten möchte ich hier dennoch mal aufführen:

- Bibliothekarinnen haben graues oder weißes Haar
- sie tragen eine Brille bzw. einen Dutt oder beides
- sind unansehlich und schlecht gekleidet
- sind sehr alt
- sind sehr gebildet und gerne mal altklug
- humorlos, verbittert und weltfremd
- sind förmlich und zugeknöpft
- leben für ihren Beruf
- sie verbringen ihre Arbeitszeit mit dem Lesen von Büchern (Anmerkung meinerseits: schön wäre es ;o)
- lieben Ordnung und Sicherheit
- lieben Bücher mehr als Menschen
- Bücher sind für sie der Familienersatz
- bevorzugen die Mundbewegung "Pscht"
- schieben einen Bücherwagen vor sich her bzw. sitzen hinter einer Informationstheke


Wenn also nach der Meinung der "Nicht-Bibliothekare" geht, sähen alle Bibliothekarinnen in etwa so aus:

Klischee

Und jetzt mal ganz ehrlich: Habt ihr in eurem Leben schon mal eine Bibliothekarin die diesem Bild entspricht erlebt? Ich persönlich muss zugeben, dass natürlich ein paar wenige Klischees durchaus zutreffend sind wie z.B. dass viele eine Brille tragen und ordnungsliebend sind. Aber mal ehrlich: Wenn wir nicht so ordentlich wären würde doch kein Mensch mehr das gewünschte Buch finden! ^^

So schlimm wie manchmal dargestellt sind wir aber auch wieder nicht!

Was meint ihr? Habt ihr schonmal eine Bibliothekarin die voll und ganz diesem Klischee entspricht erlebt?

Trackback URL:
http://bibliotheksdrache.twoday.net/stories/typische-klischees/modTrackback

Bibassi1 - 16. Apr, 12:35

Ordentlich

Du kennst meinen Schreibtisch?
Ich bin ein Anhänger der Chaostheorie. D. h. Theoretisch finde ich mich in dem Chaos ganz gut zurecht ;-D

Noch ein Vorurteil, das der Drachentöter (Ehemann) noch angemerkt sehen will:
Wann immer in einem Film eine Dutt-tragende Bibliothekarin auftaucht, gibt es früher oder später die Szene in der der Held sie bittet, ihr Haar zu öffnen.
Und ab da ist sie die absolute Granate. *grins*

Drache1

kraM - 16. Apr, 14:05

ich wäre froh, wenn die in hamburg öfters mal "pscht" sagen würden.

Antje (Gast) - 19. Apr, 19:05

Pssst! :)

Das Pssst! Klischee ist mein Liebstes... und ganz ehrlich, heute in der Hochschulbibliothek wollte ich es (als hoffentlich fast Bibliothekarin) mehr als einmal anwenden. Wenn man da um etwas mehr Ruhe bittet, wird man komisch angeschaut oder ignoriert, dabei will man doch nur in Ruhe lernen! Da gibt es schon Gruppenarbeitsräume und verglaste PC-Arbeitsräume und pipapo, hilft alles nix, die fühlen sich wie daheim im Wohnzimmer - Tss :( Bin ich pingelig?

Brianna1001 - 20. Apr, 13:23

Liebe Antje,

nein du bist ganz und gar nicht pingelig! Es ist völlig normal wenn man beim lernen bzw. arbeiten zumindest etwas mehr Ruhe haben möchte. Aber einige fühlen sich in der Bib ja wirklich wie zu Hause. Das geht dann sogar so weit, dass sich auf den Couchen im Infozentrum schon mal jemand für ein kleines Nickerchen hingelegt hat....
Bibassi1 - 20. Apr, 13:59

*hüstel*
Schuldig. Wenn auch nicht auf der Infozentrumcouch sondern am Tisch im Lesesaal.
Aber der Lernstoff war ja auch zum Sterben langweilig...
Brianna1001 - 20. Apr, 15:05

*hüstel* Also wirklich bibassi, das hätt ich nicht von dir gedacht *tadel*

Die Bibliotheks - Drachen

Von Bibliotheken, Drachen und Leseratten

Bildlich

bkg_librarian

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

April 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
15
17
18
21
23
24
25
26
28
29
30
 
 
 

Wer wir sind

Wir sind zwei Bibliotheksassistentinnen, im Volksmund auch "Bibliotheksdrachen" genannt, aus Bayern. Drache1 arbeitet in einer kleinen Museumsbibliothek, während Drache2 in einer großen Universitätsbibliothek arbeitet. Beide Bibliotheken möchten wir aus Gründen der Anonymität nicht mit Namen nennen.

Was wir wollen

Wir möchten mit diesem Blog über die Arbeit, die Bibliotheken und Bibliothekare tagtäglich leisten, berichten. Außerdem möchten wir Lesetipps geben, besonders schöne Bibliotheken vorstellen und Vorurteile gegen unseren Berufsstand entweder bestätigen oder hinwegfegen ;-D

Wieso "Bibliotheksdrachen"?

Verzweifelter Ausruf eines angehenden Doktoranden: "Je älter und wertvoller das Buch, desto größer der Drache, der es bewacht."

Bibliothek geöffnet seit

Online seit 2713 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Apr, 10:14

Bibliotheksbesucher

Drache1 twittert

Follow Bibassi1 on Twitter

Drache 2 twittert jetzt auch

Follow bibassi2 on Twitter

Berühmte Bibliothekare
Bibliothek(are) im Buch
Bibliothek(are) im Film
Bibliotheksdrachen
Dies und Das
Fachchinesisch
Fragen, die nur ein Bibliothekar beantworten kann
Gedichte und Zitate
Stilblüten
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren