Dienstag, 13. Juli 2010

Hitzewelle

Nach der Fröstelära folgt unweigerlich die Hitzewelle. Seit Tagen ächzt, stöhnt und brutzelt alles vor sich hin und wer Abkühlung wünscht, muss lange suchen.

Die Schattenplätze im Freibad sehen aus wie der Strand von Bibione zur Hauptsaison und zwischen Handtücher, Wasserbällen und Picknickkörben passt kein Grashalm mehr. An den Seen erfreut man blutsaugendes Getier mit seiner Anwesenheit und die Eisdielen schaffen auch nur inwendige Kühlung.
Was tut also ein Bibliotheksdrache?

Methode 1 (nur möglich wenn Garten oder Balkon vorhanden):
Gartencafé eröffnen. Dazu Stuhl und Tischchen in den Garten stellen, Tisch mit reichlich Flüssigkeit und Obst-, Gemüseschnittchen bestücken, leichte Lektüre zur Hand nehmen und bei extremer Hitze: Füße ins Planschbecken / Waschwandl / Eimer.

Zur leichten Lektüre (für mehr reicht die Konzentration nicht) empfehlen wir:
Chicklit von Kerstin Gier z. B. Für jede Lösung ein Problem
Comic-Hefte wie Asterix, Garfield oder Lucky Luke
Nonsens wie Christopher Moores Die Bibel nach Biff

Methode 2 (falls weder Garten noch Balkon noch Schatten vorhanden):
Die örtliche Bücherei besuchen.
Meistens ist es dort wesentlich kühler als in irgendwelchen Cafés, man wird nicht gezwungen sich etwas zu bestellen und kann sich quer durch den Buchbestand lesen.
Vier Beispiele für einige ost- und oberbayerischen Büchereien mit Wohlfühlfaktor:

Straubing - Bibliothek im Salzstadl
Leserfreundlich, hell und gemütlich eingerichtete Bibliothek in historischem Gebäude direkt an der Donau und mit integrierter Artothek. Zum Literatur- kommt auch noch der Kunstgenuss.

Stadtbücherei Regensburg im Thon-Dittmer-Palais
Verwinkelte Bücherei mit vielen Leseecken, großer Musikabteilung und einer in den Bestand integrierten "Amerikanischen Bibliothek"

Stadtbücherei München Schwabing
Im Gegensatz zur Zentrale am Gasteig (Schulflur-Atmosphäre :-/) überaus gemütliche Stadtteilbücherei. Ein großes Schaufenster lässt jede Menge Licht in die Räume. Ein Lesecafé mitsamt Kaffeeautomat steht zur Verfügung, der Bestand ist umfangreich und sehr aktuell gehalten und die Zeitschriftenauswahl ein Traum.

Stadtbücherei Landshut
Ebenfalls im alten Salzstadl angesiedelt, der zwar nicht am nächsten Fluss, dafür aber mitten in der historischen Altstadt liegt. Über drei Geschosse Literatur, Lesenischen und knarzende Holztreppen. Da kann die Zeit schon mal stehen bleiben.

Wir finden auf unseren Reisen bestimmt noch mehr schöne Leseorte. Demnächst wird Franken in Angriff genommen ;-)

Trackback URL:
http://bibliotheksdrache.twoday.net/stories/hitzewelle/modTrackback

Die Bibliotheks - Drachen

Von Bibliotheken, Drachen und Leseratten

Bildlich

the-mummy_l

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Juli 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 8 
 9 
10
11
12
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Wer wir sind

Wir sind zwei Bibliotheksassistentinnen, im Volksmund auch "Bibliotheksdrachen" genannt, aus Bayern. Drache1 arbeitet in einer kleinen Museumsbibliothek, während Drache2 in einer großen Universitätsbibliothek arbeitet. Beide Bibliotheken möchten wir aus Gründen der Anonymität nicht mit Namen nennen.

Was wir wollen

Wir möchten mit diesem Blog über die Arbeit, die Bibliotheken und Bibliothekare tagtäglich leisten, berichten. Außerdem möchten wir Lesetipps geben, besonders schöne Bibliotheken vorstellen und Vorurteile gegen unseren Berufsstand entweder bestätigen oder hinwegfegen ;-D

Wieso "Bibliotheksdrachen"?

Verzweifelter Ausruf eines angehenden Doktoranden: "Je älter und wertvoller das Buch, desto größer der Drache, der es bewacht."

Bibliothek geöffnet seit

Online seit 2706 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Apr, 10:14

Bibliotheksbesucher

Drache1 twittert

Follow Bibassi1 on Twitter

Drache 2 twittert jetzt auch

Follow bibassi2 on Twitter

Berühmte Bibliothekare
Bibliothek(are) im Buch
Bibliothek(are) im Film
Bibliotheksdrachen
Dies und Das
Fachchinesisch
Fragen, die nur ein Bibliothekar beantworten kann
Gedichte und Zitate
Stilblüten
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren